Alle Veranstaltungen vom 15. Juli bis 25. September 2021


Mittwoch, den 14. Juli um 19:30 Uhr: Reinhard Sturm >> Brönners Begräbnis <<

                                     --- Eintritt 15 €,ermäßigt 12 € ---

 

Mirko Schubert, ein Beamter der BAMF-Außenstelle Bremen, wird tot und mit Folterspuren aus der Lesum gefischt. Die Mordkommission um Bernhard Langer und Sandra Scholz folgt zunächst falschen Spuren. Derweil versiebt Privatdetektiv Thomas Brönner einen Personenschutzauftrag – er kann die Ermordung seines Klienten nicht verhindern. Um seinen guten Ruf zu retten, versucht Brönner die Täter selbst zu ermitteln. Ohne zu ahnen, dass die beiden Fälle zusammenhängen und mit was für skrupellosen Gegnern er sich anlegt, gerät er schon bald in Teufels Küche und bringt auch seine Partnerin Julia in Gefahr.

 

Veranstaltungsort: bremer kriminal theater (Open Air / Theodorstr. 13a, 28219 Bremen)


Freitag, den 16. Juli um 19:30 Uhr: Die Panne - gelesen von Ralf Knapp

                                                   --- Eintritt 25€ ---

                                                Friedrich Dürrenmatt


Alfredo Traps hat auf einer Geschäftsreise eine Autopanne, die ihn zwingt, in dem Kaff, in dem sein Auto liegenbleibt, zu übernachten. Da der Kleinviehzüchterverband tagt, sind die Hotels und Gasthäuser samt und sonders belegt. In der Weißen Villa des Herrn Werge aber, heißt es, würden Fremdenzimmer angeboten.

Herr Werge erweist sich als überaus großzügiger Gastgeber, der seinen Übernachtungsgast nicht nur zu einem opulenten Abendessen, sondern auch zur Teilnahme an einem Spiel einlädt, das von der illustren Runde älterer Herren, die sich in der Weißen Villa versammelt haben, offenbar regelmäßig betrieben wird.

Während des mehrgängigen Menüs nimmt das Spiel allmählich Kontur an: die älteren Herren entpuppen sich als pensionierter Richter, Staatsanwalt, Verteidiger und Henker, die ihren ehemaligen Beschäftigungen nun zum bloßen Zeitvertreib nachgehen und „Gericht“ spielen. Meistens werden historische Prozesse nachgespielt, gern aber wird auch ein zufällig anwesender Gast zum Angeklagten ihrer unkonventionellen Gerichtsverhandlungen.

Alfredo Traps findet das lustig, fragt sich und das hohe Gericht, welches Vergehen man ihm denn zur Last legen wolle, und plaudert, nicht zuletzt beflügelt von den herausragenden Weinen, die zu den einzelnen Gängen kredenzt werden, munter drauflos. Den Warnungen seines Verteidigers zum Trotz redet er sich dabei um Kopf und Kragen. Denn scheinen hinter seinem geschäftlichen Aufstieg, der Affäre mit der Frau seines Ex-Chefs, dessen plötzlichem Tod nicht die Ingredienzien eines kapitalen Verbrechens auf?

Veranstaltungsort: bremer kriminal theater  -  Open-Air (Theodorstr. 13a, 28219 Bremen)



Sonntag, 18. Juli um 18:30 Uhr: >>Sherlock Holmes und die Dame in Grün<<

                                                 --- Eintritt 25€ ---


 Zu so mancher Idee wäre es ohne Corona wahrscheinlich gar nicht gekommen... Zur Untätigkeit verdammt und vor die Frage gestellt, wohin mit all der kreativen Energie, kamen wir auf den Gedanken, aus einer unserer Inszenierungen ein Hörspiel zu machen und uns so mit einem Genre auseinanderzusetzen, das uns schon seit jeher fasziniert hat (und das mit dem Krimi eine lange und sehr produktive Verbindung eingeht).

 

Veranstaltungsort: bremer kriminal theater  - Open-Air (Theodorstr. 13a, 28219 Bremen)



Dienstag, 20. Juli um 19:30 Uhr: >>Die Bremer Krimiszene lädt ein..<<

                                       --- Eintritt 15€, ermäßigt 12€ ---


 

8 auf einen Streich - die Bremer Krimiszene stellt sich vor

 

es lesen: Mirjam Phillips, Alexa Stein, Toby Martins, Gesine Reichstein, Inga Brodersen, René Paul Niemann, Marita und Jürgen Alberts

 

Es gibt viele Krimistammtische in Deutschland, der Schweiz und Österreich, aber keiner ist so produktiv wie der Bremer - bisher erschienen in 10 Jahren nicht weniger als 13 Anthologien. An diesem Abend wird ein kleines, kurzweiliges Best-of geboten werden.

Veranstaltungsort: bremer kriminal theater  - Open-Air (Theodorstr. 13a, 28219 Bremen)


Mittwoch, 21. Juli um 19:30 Uhr: Peter Gerdes >>Verrat verjährt nicht<<

                                        --- Eintritt 15€, ermäßigt 12€ ---


Leichenfund im Oldenburger Yachthafen – genau am Bootssteg der scharfzüngigen Journalistin Olivia Dressel. Die Platzierung des Ermordeten kann kein Zufall sein. Ebenso wenig die Häftlingsnummer Z 3030, die einem anderen gehört, auf dem Arm des Toten. Wo ist der Zusammenhang? Olivia, als Pflegekind aufgewachsen, interessiert sich nicht für familiäre Bindungen. Plötzlich sieht sie sich in die dunkle Geschichte gleich zweier Oldenburger Familien verstrickt. Gemeinsam verdienten sie an jüdischem Besitz. Dann kam der Verrat. Kann es sein, dass Verbrechen, die viele Jahrzehnte zurückliegen, noch heute Opfer fordern? Gibt es einen Rachefeldzug über Generationen hinweg? Hauptkommissar Stahnke, zurück an seiner alten Wirkungsstätte, greift auf der Suche nach Täter und Motiv weit zurück in die Vergangenheit, steigt hinab in dunkle Keller und hinter dichte Lügengespinste. Am Ende scheint die Lösung greifbar nahe. Aber ist sie auch zu fassen?

 

Veranstaltungsort: bremer kriminal theater - Open-Air (Theodorstr. 13a, 28219 Bremen)



Donnerstag, 22. Juli um 18:00 Uhr: Jan Ischke >>Tod.Mord.Sport<<

                                      Buchpremiere --- Eintritt frei ---

in Kooperation mit dem Kellner Verlag


Achtung: Sport ist Mord!

 

 

Was haben ein Bowlingcenter, eine Kletterhalle und ein Fitnessstudio in Bremen gemeinsam?
Genau, sie alle haben plötzlich einen Toten.
Die Polizei ist schnell vor Ort und sieht ihre Überzeugung mal wieder bewiesen: Sport ist Mord!
Doch Kommissar Morthau ist sich da nicht immer so sicher.
Begleiten Sie den Kommissar und erleben Sie 16 teils skurrile Todesfälle, die Ihren Puls, wie beim Joggen, in die Höhe treibt.
Sport ist in jedem Fall zwar nicht immer Mord, Tote gibt es aber trotzdem. Sie glauben ein entspanntes Minigolfen hat noch kein Herz zum Stillstand gebracht? Seien Sie sich da nicht zu sicher!

Veranstaltungsort: bremer kriminal theater (Theodorstr.13a, 28219 Bremen)



Henri Faber >>Auswegslos<<

!!!Diese Veranstaltung wird verschoben!!!

                             --- Eintritt 15€, ermäßigt 12 € ---

in Kooperation mit LOGBUCH


Zwei Türen. Kein Ausweg.   Vor Jahren hielt eine Mordserie Hamburg in Atem. Jetzt gibt es erneut eine Tote: Wieder fehlt der Ringfinger, wieder trägt die Tat die blutige Handschrift des Killers. Doch diesmal gibt es einen Zeugen, er wohnt Tür an Tür mit dem Opfer. Kommissar Blom ist fest entschlossen, den Mörder endlich zu fassen. Aber je tiefer er sich in den Fall verstrickt, desto mehr verschwimmen die Grenzen. Was ist Wahrheit, was Lüge? Wer ist Freund und wer Feind? Und vor allem: Wer ist Opfer und wer Täter?


Veranstaltungsort: bremer kriminal theater (Theodorstr. 13a, 28219 Bremen)


Samstag, den 24. Julium 18:00 Uhr: Thies John >>Kragen aus Stahl<<

                                    --- Eintritt 15 €, ermäßigt 12 € ---


Wozu so eine Pandemie doch gut sein kann?! Der Schauspieler und Regisseur Thies John hat die Zeit dazu genutzt, unter die Autoren zu gehen. Vor einem Jahr erschien sein erster Krimi "Sophie", und nun liegt bereits sein zweites spannendes Werk vor: "Kragen aus Stahl".

Darin geht es um einen Leichenfund in der Nähe des Seehundbeckens an der Kieler Förde. Lange ist die Identität des Toten nicht zu klären, doch je tiefer sich Frau Zorn in den Fall hinein kniet, desto verwirrender erscheinen die Fakten. Gut, dass sie diesmal Unterstützung erhält von der Kommissaranwärterin Julia Himmler und dem jungen Polizeimeister Christoph Dremel...