Kostenloser Newsletter

Einfach abonnieren – und Sie sind stets aktuell über die »Prime Time – Crime Time« informiert.


Sponsoren-Links

 

Radio Bremen
Jimdo Expert Experts Bremen Hamburg Hannover
Werden Sie Sponsor!

 

 

 

 

++

Veranstaltungen 2015

Donnerstag, den 17.09.2015: Eröffnungsabend mit Wiebke Lorenz


Der Eröffnungsabend der 18. Prime Time – Crime Time findet auch in diesem Jahr in der Krimibibliothek der Stadtbibliothek statt, mit der Bestsellerautorin Wiebke Lorenz und ihrem neuen Thriller »Bald ruhest Du auch«. Moderation: Alexa Stein. Lena ist glücklich wie nie zuvor in ihrem Leben. Mit Daniel hat sie die Liebe ihres Lebens gefunden und endlich erwarten sie das langersehnte Kind. Ein Streit, ein Unfall und ihr ganzes Leben steht von einem Moment auf den anderen Kopf. Daniel ist tot. Lena fühlt sich wie in einem Albtraum, dabei ahnt sie nicht, dass ihr der wahre Horror erst noch bevorsteht.

 

++ 19:00 Uhr, Eintritt frei, Krimibliothek der Stadtbibliothek Bremen, Am Wall 201, 28195 Bremen, www.stadtbibliothek-bremen.de

 

Wiebke Lorenz

 

 

 


Freitag, den 18.09.2015: Birgit C. Lange liest »Der letzte Heuler« 


Ostfriesland, Neuharlingersiel, im Sommer: An einem ausnahmsweise warmen Tag entdeckt Lehrerin Rosa am Strand einen einsamen Heuler. Als sie Hilfe für das Robbenbaby holen will, trifft sie nicht auf die Tierärztin, sondern auf deren Gatten. Der liegt in einer Blutlache. Und ist ziemlich tot. Wie sich herausstellt, wurde der pensionierte Chefarzt der Kinderklinik erschossen. Mit einer russischen Makarow. Die Kripo Wittmund glaubt daher an Auftragsmord, doch Rosa und ihre Freunde – Dorfpolizist Rudi und Postbote Henner – halten das für ziemlichen Quatsch. Auf eigene Faust und mit ihren ganz speziellen Methoden stellen die drei Ermittlungen an. Und stolpert über Dixi-Klos, kostspielige Reitstunden und Liebesverhältnisse, die so ganz rund wohl nicht gelaufen sein dürften. Geheult wird nicht. Jedenfalls nicht im Norden und nicht in diesem spannenden und lustigen Ostfriesen-Krimi von Christine Franke und Cornelia Kuhnert – vegan aufgetischt von Schauspielerin Birgit Corinna Lange (»Bico La«) aus Bremen.

 

++20:00 Uhr, Eintritt: 5,00 Euro, veganbar, Admiralstraße 97, 28215 Bremen, Telefon 01523 / 410 04 14, www.veganbar.de


 

Birgit Corinna Lange
Christiane Franke
Cornelia Kuhnert

Freitag, den 18.09.2015: Peter Kaempfe liest.

 

Peter Kaempfe liest – aber was? Suspense, suspense: Das wird erst vor Ort verraten.

 

++ 20:00 Uhr, Eintritt: 12,00 Euro, ermäßigt 8,00 Euro, Volkshaus Bremen, Hans-Böckler-Straße 9, 28217 Walle, Tel. 0421/69697736, www.volkshaus-bremen.de

 

Peter Kaempfe

Montag, den 21.09.2015: Melanie Raabe liest »Die Falle«

 

Sie stellt ihm eine Falle. Aber ist er wirklich ein Mörder? Die bekannte Romanautorin Linda Conrads, 38, ist ihren Fans und der Presse ein Rätsel. Seit gut elf Jahren hat sie keinen Fuß mehr über die Schwelle ihrer Villa am Starnberger See gesetzt. Trotz ihrer Probleme ist Linda höchst erfolgreich. Dass sie darüber hinaus eine schreckliche Erinnerung aus der Vergangenheit quält, wissen nur wenige. Vor vielen Jahren hat Linda ihre jüngere Schwester Anna in einem Blutbad vorgefunden – und den Mörder flüchten sehen. Das Gesicht des Mörders verfolgt sie bis in ihre Träume. Deshalb ist es ein ungeheurer Schock für sie, als sie genau dieses Gesicht eines Tages über ihren Fernseher flimmern sieht. Grund genug für Linda, einen perfiden Plan zu schmieden - sie wird den vermeintlichen Mörder in eine Falle locken. Doch was ist damals in der Tatnacht tatsächlich passiert?

 

++ 20:00 Uhr, Eintritt: 10,00 Euro, Buchhandlung die schatulle, Bahnhofstr. 98, 27711 Osterholz-Scharmbeck, Telefon 0 47 91 85 85,  www.die-schatulle.de

 

Melanie Raabe

Dienstag, den 22.09.2015: Krischan Koch liest »Rollmopskommando«

 

Geiselnahme in Fredenbüll! Kurz bevor sich Polizeiobermeister Thies Detlefsen aus dem nordfriesischen Fredenbüll zu Tode langweilt, kommt wieder (kriminelles) Leben ins Örtchen. Die Ereignisse überstürzen sich: Im Nachbarort Schlütthorn wird die Raiffeisenbank überfallen, Oma Ahlbeck als Geisel genommen und ein ordentlicher Batzen Geld gestohlen. Die Täter flüchten nach Fredenbüll, kommen aber nicht weit. Denn auf einmal geschehen seltsame Dinge im Dorf. Und der große Showdown findet ausgerechnet im Fredenbüller EDEKA-Markt statt.

 

++ 19:30 Uhr, Eintritt: 8,00 Euro, Buchhandlung Hoffmann, Obernstr. 44, 28832 Achim, Telefon 04202 523392, www.buecher-hoffmann.de

 

Krischan Koch

Dienstag, den 22.09.2015: »Crime Time Slam«

 

Noch eine Erfolgsgeschichte des Bremer Krimifestivals, die wir mit Freuden weiterführen. Ein Überraschungsgast wird sein kriminelles Können unter Beweis stellen. Der zweite Teil des Abends ist dann offen für alle, die sich berufen fühlen selbstverfasste Texte kriminell gut vorzutragen.

Ein Poetry Slam ist ein literarischer Vortragswettbewerb. Die Texte müssen selbst verfasst sein und innerhalb einer vorgegebenen Zeit einem Publikum vorgetragen werden. Die Zuhörer küren anschließend den Sieger. Die Veranstaltungsform entstand 1986 in Chicago und verbreitete sich in den neunziger Jahren weltweit, allein in Deutschland fanden 2009 an über 100 Veranstaltungsorten regelmäßige Poetry Slams statt. An diesem Abend wird rund ums Thema Crime geslamt.

Der »Crime Time Slam« ist featured by Slammer Filet Bremen und dem Bremer Poetry Slam im Lagerhaus. Auf der schummrigen Lagerhausbühne in knisternd düsterer Salonatmosphäre machen die beiden größten Poetry Slams der Stadt gemeinsame Sache. Slammerfilet-Zampano Sebastian Butte und der bremisch-niedersächsiche Poetry Slam Meister Sven Kamin vom Lagerhaus-Slam nehmen als Moderatoren die Ermittlungen auf. Jetzt anmelden per E-Mail über info@slam-bremen.de oder www.slam-bremen.de. Alle, die selbstverfasste Texte zum Thema bieten konnen, sind herzlich eingeladen mitzumachen. 

 

++ 20:00 Uhr, Eintritt: 5,00 Euro, Lagerhaus, im Saal, Schildstraße 12 bis 19, 28203 Bremen, www.kulturzentrum-lagerhaus.de

 

Slammer Filet Bremen

Dienstag, den 22.09.2015: Rose Gerdts-Schiffler »Dornenkinder«

 

Elke Sander ist eine  engagierte Pädagogin. Und sie hat genug zu tun, denn heile Welt ist woanders, aber nicht an ihrer Schule, die mitten in einem sozialen Brennpunkt in Bremen liegt.  Da sind zum Beispiel Georgi und seine Zwillingsschwester Mia, die eines Tages verschwindet. Als die Lehrerin die bulgarische Familie zu Hause aufsucht, ist sie entsetzt über das Elend. Und sie macht eine schockierende Entdeckung... Kurz darauf wird Elke Sander von ihrem Mann als vermisst gemeldet. Niemand weiß, wo sie geblieben ist, bis die Polizei eine Frauenleiche aus dem Fluss zieht. Die Ermittlungen führen Frank Steenhoff und Navideh Petersen in die Welt der Armutsflüchtlinge - und in unheimliche Grenzbereiche der Wirklichkeit.

 

++ 20:00 Uhr, Eintritt: 10,00 Euro, Polizeirevier Bremen Lesum,

Veranstaltungssaal, Hindenburgstrasse 32, 28717 Bremen, Veranstalter und Vorverkauf: Lesumer Lesezeit, Hindenburgstrasse 57,
www.lesumer-lesezeit.de
Reservierungen:  Telefon 0421/ 63 37 99  oder info@lesumer-lesezeit.de

 

Gerdts-schiffler

Mittwoch, den 23.09.2015: »Krimi schreiben – Krimi verlegen«

 

Ein Verleger erzählt im Gespräch mit Jürgen Alberts. Ralf Kramp kennt sich aus im Verlagsgeschäft. Er ist nicht nur Verleger, er schreibt auch selbst, und kennt so den Literaturbetrieb von beiden Seiten.

 

++ 19:00 Uhr, Eintritt frei, Krimibliothek der Stadtbibliothek Bremen, Am Wall 201, 28195 Bremen, www.stadtbibliothek-bremen.de

 

Jürgen Alberts
Ralf Kamp

Donnerstag, den 24.09.2015: Ralf Kramp »Mord und Totlach«

 

Der Bremerhavener Krimiabend im Pferdestall der Buchhandlungen Hübener und Memminger ist seit Jahren ein fester Termin im Kulturkalender der Seestadt. In diesem Jahr verspricht es mörderisch lustig zu werden, denn Ralf Kramp liest aus seiner Krimisammlung »Mord und Totlach« und aus weiteren Krimis. Ralf Kramp verknüpft meisterhaft Eifeler Schlitzohrigkeit mit britischem Humor der schwärzesten Sorte. Der »Kurzkrimi-König« weiß, wie man die Leser mit pointenreichen Kriminalgeschichten an der Nase herumführt. Warum bestattet der Bestatter sich selbst? Wie wird ausgerechnet Frank Elstner zum Entführungsopfer? Wie treibt der Maulwurf den Gärtner in den Wahnsinn? Die Morde seiner Protagonisten laufen selten so ab wie geplant. Mal ist es die Rache der Erblasser, mal der Rückschlag der Natur, meistens aber die bösartige Laune des Zufalls, die dafür sorgen, dass am Ende nichts mehr so ist, wie es zu Beginn der Erzählungen erscheint.

 

++ 20:00 Uhr. Eintritt: 12,00 EuroKarten nur im Vorverkauf in den Buchhandlungen: Pferdestall, Kunst und Nutzen Atelier e.V., Gartenstraße 5 bis 7, 27568 Bremerhaven. Kartenverkauf in den Buchhandlungen Hübener, An der Mühle 34, Bremerhaven, Tel. 0471 32145 und Memminger, Grashoffstraße 11, Bremerhaven, Tel. 0471 / 3 60 52


Ralf Kramp

Donnerstag, den 24.09.2015: Helge Thielking liest »Das gute Kind«

 

Vor 18 Jahren erschütterte der Mord an einer Mutter und ihrer kleinen Tochter die Öffentlichkeit. In einem Indizienprozess wurde der Mörder zu lebenslanger Haft verurteilt. Fast zwei Jahrzehnte später steht eine junge Frau vor Kommissarin Femke Sundermann und behauptet, das Baby von damals zu sein. Woher kommt die mysteriöse Frau? Sagt sie die Wahrheit? Entgegen aller Ratschläge rollt Femke den Fall wieder auf. Die Entdeckungen sind so unglaublich, dass dafür mehrere Menschen mit dem Leben bezahlen müssen …

 

++ 19:30 Uhr, Eintritt 6,00 €, Reservierung unter Telefon 0421 / 66 60 02 oder per E-Mail info@ottoundsohn.de, Buchhandlung Otto & Sohn, Breite Straße 21 bis 22, 28757 Bremen, www.ottoundsohn.de 

 

Helge Thielking

Donnerstag, den 24.09.2015: »Mord im Doppelpack«

 

Der Kellner Verlag präsentiert auf dieser Bremer Buchpremiere zwei Bremer Krimiautoren. Die Lesung ist eine Kooperation mit der Stadtbibliothek Bremen und dem Literaturkontor Bremen.


Hans-Peter Mester »Franziska und der Senator«: In Bremen steht die fünfte Jahreszeit auf dem Programm: der Freimarkt. Doch die Eröffnung mit traditionellem Bierfass-Anstich endet tödlich für den neu gewählten Innensenator. Als sich die Bundesstaatsanwaltschaft einschaltet und die Tätersuche kompliziert, läuft Kriminalrat Strelitz zur Höchstform auf.

Falk Guder, »Tod in der fünften Jahreszeit«: Inmitten der Bremer Freimarktsidylle wird Kriminalpolizeikommisär Otto von Weyhe mit der Aufklärung eines heimtückischen Bankraubes mit tödlichen Folgen betraut. Die Spur führt in den Wanderzirkus Bellissimo.

 

++ Beginn: 19:00 Uhr Hans-Peter Mester, 20:00 Uhr: Falk Guder, Eintritt frei, Krimibibliothek in der Stadtbibliothek Bremen, Am Wall 201, 28195 Bremen, www.stadtbibliothek-bremen.de

 

Hans Peter Mester
Falk Guber

Freitag, den 25.09.2015: »Impro meets Crime«

 

Sie lieben Krimis und Sie lieben Impro-Theater? Dann werden Sie an diesem Abend ganz auf Ihre Kosten kommen. Alexa Stein und das Improtheater Bremen garantieren Spannung bis zum letzten Atemzug mit dem Brementhriller »Am Ende der Schuld«. Jana ist höflich, unaufdringlich und unauffällig. Kaum jemand weiß etwas über ihr Leben. Und sie ist sehr darum bemüht, diesen Zustand aufrecht zu erhalten. Sie hat keine Freunde und nach dem Tod der Mutter auch keine Familie mehr. Doch dann macht Jana eine Entdeckung, die ihr ganzes bisheriges Leben in einem völlig anderen Licht erscheinen lässt. 

 

++ 20:00 Uhr. Eintritt 15,00 Euro, ermäßigt 10,00 Euro, Kartenvorverkauf unter Telefon 0421 / 95 79 92 90 oder hier, Improtheater Bremen, Theater im City 46, Birkenstraße 1, 28195 Bremen

 

Alexa Stein
Improtheater Bremen

Montag, den 28.09.2015: Verleihung »Radio Bremen Krimipreis«

 

Der Radio Bremen Krimipreis ist einer der renommiertesten deutschen Krimipreise und zeichnet jedes Jahr eine/n herausragenden Autor/in der deutschen und internationalen Kriminalliteratur aus. Der Preis wird jährlich im Rahmen des Bremer Krimifestivals in der Radio Bremen Kriminacht verliehen. Gewinnerin des mit 2.500 Euro dotierten Radio Bremen Krimipreises 2015 ist Merle Kröger. Weitere Gäste des Abends sind die Hamburger Autorin Regula Venske und Klaus-Peter Wolf aus Norden.

 

In diesem Jahr geht Radio Bremen mit der Kriminacht aufs Schiff. Die Autorinnen und Autoren werden an Bord der »Oceana« aus ihren Werken lesen und über das Thema »Regionalkrimis« diskutieren. Moderation: Hilke Theesen. Hier können Sie direkt buchen.

 

Bisherige Preisträger waren 2001 Friedrich Ani, 2002 Frances Fyfield, 2003 Anne Chaplet, 2004 Ake Edwardson, 2005 Veit Heinichen, 2006 Polina Daschkowa, 2007 Oliver Bottini, 2008 Gianrico Carofiglio, 2009 Stefan Slupetzky, 2010 Arne Dahl, 2011 Elisabeth Herrmann, 2012 Kate Atkinson, 2013 Jörg Maurer. 2014 ging der Radio Bremen Krimipreis an die Autorin Zoë Beck.

  

Der aktuelle Krimitipp jeden Donnerstag um 9:20 Uhr im Nordwestradio. Weitere  Buchempfehlungen jeden Sonntag von 14:00 bis 16:00 Uhr in den Buchpiloten im Nordwestradio.

 

++ Nähere Informationen zur Veranstaltung und zum Kartenkauf gibt es ab Anfang September auf www.nordwestradio.de

 

Merle Kröger